Titelthema

Wirtschaftsumfeld. Die Folgen der Rekordschulden

Weltweit öffnen Staaten die Geldschleusen für Konjunkturpakete. Und die Notenbanken stemmen sich mit allen Mitteln gegen die Wirtschaftskrise. Wolfgang Bischoff zeigt auf, was das für Landwirte bedeuten kann.

Foto: weyo_stock.adobe.com

Agrarmärkte. Erstaunlich krisenfest

Erst brachen die Kartoffel- und Braugerstenpreise in der Corona-Pandemie ein, jetzt leiden vor allem die Schweine- und Rinderhalter. Dennoch kommen die Agrarmärkte insgesamt ganz gut durch die Krise. Michaela Helbing-Kuhl weist auf Risiken und Chancen hin.

Foto: Gisela Schuemann_stock.adobe.com

Vermarktung. Wie läuft es in der Lieferkette?

Reine Ackerbaubetriebe haben von Corona praktisch nichts mitbekommen. Ganz anders ist die Lage bei Gemüse- und Obstbaubetrieben, Schweinehaltern, Direktvermarktern und im Lebensmittelhandel. Wir haben bei vier Unternehmen nachgefragt. Es gibt Verlierer, aber auch Gewinner.

Foto. Stolle

Nordafrika. »Corona ist eine von vielen Krisen«

Die Länder Nordafrikas sind wichtige Kunden der EU für Getreide und Milchprodukte, aber sie liefern uns auch viel Gemüse, Obst und Frühkartoffeln. Wie ergeht es den Menschen dort? Wir haben zwei Experten der KfW aus Rabat und Kairo dazu befragt.

Markus Faschina (links) und Bernd Siegfried (rechts)

Krisenmanagement. Sechs Tipps für mehr Optimismus

Gerade in schwierigen Zeiten lohnt es sich, optimistisch zu bleiben, ohne dabei alles durch die sprichwörtliche rosarote Brille zu betrachten. Wie das geht, zeigt Matthias Herzog.

Foto: landpixel