PSP Pflanzenschutz-Praxis

Unkrautbekämpfung. Herbizide für den Herbst

Die Resistenzgefährdung der Blattwirkstoffe nimmt zu. Nehmen Sie deshalb als Mischpartner auch wieder Bodenherbizide in den Blick, empfiehlt Bernd Augustin.

Foto: Augustin

Ackerfuchsschwanz. Eine Frage des Standortes

Nicht überall in Deutschland findet der Ackerfuchsschwanz gute Bedingungen. Welche Standorte von vornherein besonders gefährdet sind und welchen Beitrag die Biologie des Ungrases leistet, erläutert Johannes Herrmann.

Foto: Herrmann

Getreidebeizung. Nachlässigkeit rächt sich später

Sind Beizungen noch zeitgemäß, wenn nur selten samen- oder bodenbürtige Krankheiten auftreten? Unbedingt! Denn die Erreger können zehn Jahre im Boden überdauern, erläutert Michael Heß.

Foto: landpixel

Kohlhernie. Ausfallraps ist »verboten«!

Unbearbeiteter Ausfallraps auf infizierten Feldern ist eine der wichtigsten Ursachen für die Verbreitung der Kohlhernie. Nazanin Zamani Noor belegt das anhand neuer Versuche.

 

Foto: Dölger

Blühflächen. Bienen wollen Biodiversität

Bienen und Landwirtschaft: Dieses Verhältnis funktioniert nicht problemlos. Es wäre aber zu billig, die Ursachen nur beim chemischen Pflanzenschutz zu suchen, meint Klaus Wallner.

 

Foto: landpixel