Markt

Getreide. Eine Frage der Qualität

Werden unsere Getreidepreise zwischen Frankreich und Russland mit deren großen Ernten aufgerieben? Oder bestimmen am Ende die Ernteausfälle bei uns und in anderen EU-Ländern den Preis? Bis zum Jahresende rechnen die meisten Händler mit steigenden Preisen für Weizen und Gerste. Warum?

Foto: landpixel

Rapspreise. Denken Sie an 2016

Auch vergangenes Jahr fielen die Rapserträge enttäuschend aus. Im Winter gingen die Preise dann durch die Decke. Wiederholt sich dieses Szenario in dieser Saison?

 

Foto: landpixel

Börsenturbulenzen. Getreide führt kein Eigenleben

Ein Börsencrash steht vielleicht nicht unmittelbar bevor. Aber angesichts aufgeblähter Finanzmärkte besteht die Gefahr. Und wenn er kommt, reißt er die Preise für Getreide und Raps mit nach unten, meint Robert Theis.

 

Foto: f1-online

Diesel. Jetzt volltanken?

Der Dollar steht günstig und die Rohölpreise bewegen sich in einem engen Korridor. Ob jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um noch einmal alle Tanks zu füllen oder es sich lohnt, damit noch zu warten, erläutert Axel Herlinghaus.

 

Foto: agrarmotive