Markt

Wettermärkte. Der Fokus liegt auf Nordamerika

In Kanada und Teilen der USA verspätet sich die Aussaat von Mais, Soja, Weizen und Raps. In Osteuropa hingegen sind die Aussichten nach reichlichen Regenfällen günstig, das gilt auch für die meisten Regionen im Westen. Wenigstens für die Börsianer sind Kälte und Trockenheit im April damit ausgebügelt.

Foto: landpixel

Getreide. Die Nachfrage steigt kräftig

Weltweit soll es wieder reichlich Getreide geben – zumindest auf den ersten Blick. Aber sowohl im inländischen Futtersektor als auch im Export eröffnen sich gute Chancen.

Foto: landpixel

Tierwohllabel. Wer soll denn da mitmachen?

Die Teilnahme am staatlichen Tierwohllabel erfüllt alle Voraussetzungen eines Himmelfahrtskommandos. Was die Fleischproduktion, Vermarktung und Logistik kosten werden, ist kaum abzusehen, fürchtet Albert Hortmann-Scholten.

Foto: agrar-press

Rohöl. Die OPEC hat sich verrechnet

Seit Januar versucht die OPEC durch eine Produktionskürzung den Ölpreis nach oben zu ziehen. Bislang aber ohne Erfolg, denn die USA bauen die Förderung kräftig aus.

Foto: Google

Schweinefleisch. EU oder USA – wer beliefert China?

Nach dem durchwachsenen Vorjahr sieht es am Weltmarkt für Schweinefleisch 2017 wieder rosiger aus. Die steigende Nachfrage in Asien festigt die Position der EU als größter Exporteur.

Foto: Budimir-Jevtic_fotolia.com